Das sind die 3 typischsten Fehler, warum aus deinem Interessenten kein Kunde wird.

saleshunting-blog-3typische Fehler Interessent zum Kunden

Marketing läuft. Es fällt dir mittlerweile leicht deine Werbung gut zu platzieren. Du rockst so richtig das Haus und deiner Zielgruppe dämmert es langsam, dass es dich gibt. Die ersten Anfragen kommen, du führst Gespräche und bist völlig happy. Endlich tragen deine Bemühungen Früchte.

Wirklich? Ist es nicht eher so, dass du eigentlich Kunden haben möchtest. Dass du Geld verdienen möchtest. Und ist es nicht so, dass du unzählige Gespräche führst und hinten kommt nur heiße Luft raus?

Warum du als Coach zu wenig Interessenten in Kunden umwandelst, zeige ich dir hier.

#1 Coaching beim Erstgespräch

Du redest dir den Mund sabblig und dein Gegenüber geht raus und hat bereits seine Antworten. Blöd für dich, gut für ihn. Gerade weil du eine tolle Coachingkompetenz hast, ist es wichtig, dass du im Erstgespräch nicht coachst. Das ist nämlich dann wie Pflaster auf die Wunde legen- kurzfristig hui, langfristig ähh, nö.

#2 Sack nicht zumachen

Ihr seid euch einig. Ihr wollt zusammen arbeiten. Dann hol dir die Entscheidung auch ab. Sonst passiert Folgendes: dein Interessent erzählt von eurem tollen Gespräch und sein Umfeld redet es ihm aus. Oder er spricht mit seiner Familie, Zweifel kommen auf, auf einmal sieht er den Wert eurer Zusammenarbeit nicht mehr. Und schwupps… die Absage. Also mach eure Zusammenarbeit verbindlich.

#3 du kriegst Muffensausen

Auch nicht schlimm. Nur hinderlich, wenn du von deiner eigenen Courage nicht wirklich überzeugt bist. Schaff dir am besten ein Vorbereitungsritual, was es dir ermöglicht genau in die Form zu kommen, die du brauchst, um zu leuchten. Hab Spaß an dem Gespräch. Sei authentisch und fühl dich wohl. Dann rockst du das locker und bist gleichzeitig auch auf „empfangen“ eingestellt.

Das, was du anbietest, ist super. Deswegen darf es für dich auch leicht werden, deine Interessenten zu Kunden zu machen.

All das leuchtet dir ein und du fühlst ein tiefes, inneres JA!!!? Dann schreib mir doch und lass mich wissen, was es mit dir macht.

Bis Bald,
deine Antje
WEB_2000PX-1601_BEA

Antje Scholz

ist Business- und Spiegelmentorin, Coach und Mutter von 2 Töchtern. Sie kündigte ihre klassische Vertriebskarriere und lebt das Leben, von dem sie als wildes Mädchen schon geträumt hat.

Mit ihrer Arbeit motiviert sie andere Menschen, ebenfalls den Blick in den Spiegel zu wagen und ihr volles Potential zu leben.